Verein

Geschätzte Fischerkollegin, geschätzter Fischerkollege

Unser Verein zählt über 200 Mitglieder und betreut mehr als 50 Jungfischerinnen und Jungfischer. Mit der Mitgliedschaft hilfst Du unsere Gewässer lebendig zu erhalten. Sei es mit der Bezahlung des Mitgliederbeitrages von Fr. 40.- (Jungfischer bis zum 16. Altersjahr Fr. 5.-) oder mit einem Gönnerbeitrag der für die Renaturierung eingesetzt wird. Erwünscht ist auch Dein persönlicher Einsatz bei Renaturierungsarbeiten und unseren anderen Vereinsaktivitäten.

Flyer Fischereiverein Wangen und Umgebung (PDF)

Wenn wir Dein Interesse geweckt haben, kannst Du dich gleich hier als Mitglied Bewerben, Anmelden!


Der Fischereiverein Wangen und Umgebung

Gründungsjahr: 1924
Mitglieder: 200

Zweck:
Erhalt der Vielfalt der Fauna in und an der Aare durch schonende Bewirtschaftung und Renaturierung der Staustrecke, wo dies möglich ist.

Hausgewässer:
Aare – von der Grenze zum Kanton Solothurn bis zum WKW Neu-Bannwil.
Mehr Informationen erhaltet Ihr auf der Homepage des Kanton Bern / Fischerei.

Pachtgewässer:
Reststück des ehemaligen Kraftwerkkanals von Alt-Bannwil.

Aufzuchtgewässer:

  • Attiswilbach
  • Seebach
  • Moosbach
  • Hechtzuchtanlage Bännliboden

Besondere Tätigkeiten:

  • Laichhilfe für Egli durch versenken von „Tannli“ in der Aare.
  • Hege- und Pflegetag zusammen mit dem Jägerverein Oberaargau und Fischereiverein Oberaargau, Langenthal.
  • Verkauf von Fischknusperli am Frühlings- und Herbstmarkt in Wangen an der Aare.
  • Fischessen im Salzhaus in Wangen an der Aare.
  • Jungfischer- und Grundkurs.
  • Sana- und Sportfischerbrevetierung.
  • Beseitigung von Littering entlang der Aare.
  • Vereinsfischen
  • Freiwillige Mitarbeit bei der Aufzucht von Bachforellen.

Aktuelle Herausforderungen:

  • Adäquate Pflege der renaturierten Gebiete.
  • Kontaktpflege mit anderen Umweltorganisationen.
  • Kontaktpflege mit den Fischereivereinen der Umgebung.
  • Vertiefung der Kenntnisse über Zusammenhänge zwischen Fischen und übrigen Wassertieren in Fischerkreisen.

Erreichtes:

  • Mitglied der PV Oberaargau, die 3 Vereine vereint.
  • Gute Zusammenarbeit mit Gemeinden und Institutionen.
  • Durch erfolgreiche Renaturierung bietet die Aare im Vereinsgebiet einen weniger eintönigen Anblick.
  • Aktives Vereinsleben durch einen Grossteil der Vereinsmitglieder.

Unser Vereinslokal


 Unser Einzugsgebiet

Gewässerstrecke Aare Oberaargau vom Verein

Gewässerstrecke Aare Oberaargau

Die Aarestrecke von der Kantonsgrenze zu Solothurn bis zur Grenze zum Kanton Aargau wird geprägt durch zwei Staustufen, nämlich den Stau von Bannwil und den Stau von Wynau. Die dazwischenliegenden Fliessstrecken sind nur kurz. Es handelt sich dabei um die drei Abschnitte von der Grenze SO/BE bis Wangen an der Aare (Gewässercode 222), vom Stauwehr Bannwil bis Aarwangen (225) und vom Stauwehr Wynau bis zur Grenze BE/AG (228). (Quelle Kanton Bern / Fischerei)